top of page

 Eine HUNA-Botschaft zur EHS-Problematik

von Dr. Serge Kahili King - Doktor der Psychologie & HUNA - Meistershamane von Aloha International


Autor von: "Erdenergien. Die Suche nach der verborgene Kraft des Planeten" "Kahuna Healing" (in Anlehnung an seine Doktorarbeit) "Der Stadtschamane" und vielen anderen.

Hinweis: Diese Videoaufzeichnung ist erst Anfang 2020 auf YouTube veröffentlicht worden, die mitgeschnittene Veranstaltung hat aber schon einige Jahre zuvor stattgefunden. Wann genau ist nicht bekannt. Die dort getroffenen Aussagen sind jedoch immer noch aktuell.


Hier findest du die deutsche Transkription des Video-Mitschitts. Ins Deutsche übertragen von Peggy Stoll.

HUNA – Worauf Sie ausgerichtet sind und wie sie darauf reagieren.


Frage: Es wird immer mal wieder empfohlen, den Fernseher nicht nur auszuschalten, sondern zusätzlich auch abzustecken, weil sonst die gesendeten Inhalte weiterwirken, auch wenn der Fernseher ausgeschaltet ist, weil es möglicherweise schädlich sein kann.


Antwort: Zum Einen reden wir hier von elektrischer Strahlung – und zum anderen von den gesendeten Inhalten, die möglicherweise negative Nachrichten ausstrahlen oder brutale Programme. Die gesendeten Inhalte kommen nicht durch.


Zuallererst einmal ist der Fernseher, wenn er ausgeschaltet ist, immer noch mit dem Stromnetz verbunden und es gibt immer noch ein wenig Elektromagnetismus – nicht sehr viel – man kann ihn messen und das ist nicht viel, aber er ist da. Das größte Potential für elektrische Überspannung gibt es bei einen Blitzeinschlag oder bei einem Problem mit der Stromleitung.


Es besteht durch den Fernseher keine Verbindung zu den Arten von gesendeten Informationen und deren Beeinflussung. Bevor der Fernseher eingeschaltet wird, kann das nicht übertragen werden.


Und wenn der Fernseher dann eingeschaltet wird, wird er nur auf die Frequenz des bestimmten Senders ausgerichtet, der gerade läuft. Wenn Sie z.B. Barney schauen oder Sesamstraße, dann haben Sie keinerlei Einflüsse von anderen gewalttätigen Sendungen und können sich auch nicht auf solche Frequenzen ausrichten. Sie sind dann davon ausgeblendet. Zu jeder Zeit passieren irgendwelche schrecklichen Dinge irgendwo auf der Welt. Lassen Sie uns das ein wenig genauer ausführen:


Alles ist Energie. Das wissen uralten esoterische Traditionen, wie auch die moderne Physik. Alles ist Energie – und es gibt keinen Ort, an den diese Energie nicht hinkommt. An einigen Orten ist die Energie stärker als an anderen, aber wenn es Gewalt gibt in der Welt, ist diese Frequenz auch Teil Ihrer Umgebung, egal wo diese Gewalt stattfindet. Es ist egal, ob ein Fernseher angeschaltet ist oder nicht, ob es der vom Nachbarn ist oder wo auch immer das eigentliche Geschehen stattfindet, es durchdringt unser ganzes Universum. Und genau so ist es auch mit all den großartigen und guten Dingen, die passieren. Alles Lachen und die Hilfe und die Heilungen und die Freude und die Schönheit – all das durchdringt ebenfalls unsere Umgebung. Was zählt ist nicht, ob diese Dinge vorkommen oder nicht. Sie kommen die ganze Zeit vor, alle möglichen Dinge. Was die eigentliche Rolle spielt ist, worauf Sie ausgerichtet sind.


Eine Methode, sich auszurichten und sich auf etwas zu konzentrieren ist, den Fernseher oder das Radio auf einen bestimmten Sender einzustellen. Und dann kommt es nicht so sehr auf das an, was Sie sich anschauen, sondern wie sie darauf reagieren, aber trotzdem sind Sie darauf irgendwie ausgerichtet.


Und ein anderer Weg, sich auf all diese verschiedenen Energien auszurichten, passiert über ihre Gedanken und Gefühle, ihre Ansichten, Ihr Verhalten, Ihre Überzeugungen. So kann man sich auch auf diese Dinge ausrichten.


Wenn Sie, sagen wir, zum größten Teil eine sehr glückliche Person sind, dann werden Sie die meiste Zeit auf sehr glückliche Begebenheiten ausgerichtet sein. Diese werden Sie unbewusst erreichen und unterstützen. Sie werden Ihnen dabei helfen, Begebenheiten zu ertragen, die vielleicht nicht ganz so angenehm sind.


Wenn Sie allerdings gewohnheitsmäßig eine sehr ängstliche, kritische und ablehnende Person sind, dann werden es genau solche Arten von Begebenheiten sein, zu denen es Sie hinzieht oder die von Ihnen angezogen werden. Mann kann auch sagen, dass Sie diese dann eher wahrnehmen und stärker davon beeinflusst werden.


Aber auch hier ist vor allem wichtig, wie Sie darauf reagieren: Nehmen wir an, es gibt eine negative Begebenheit, wie z.B. etwas Unangenehmes oder Gefährliches. Manche Menschen werden mit Flucht reagieren, Andere werden versuchen, es zu bekämpfen, zu zerstören und es loszuwerden und manche Leute werden auf genau dasselbe Ereignis reagieren, indem sie sofort versuchen, es zu heilen. Das sind völlig verschiedene Reaktionen auf dasselbe Ereignis.


Und diese Tendenz zu reagieren wird ganz entscheidend festlegen, was Ihnen passieren wird. Es ist also nicht nur das Ereignis, was gerade passiert, auf das Sie mit Ihren Gedanken, Ihren Gefühlen und Überzeugungen ausgerichtet sind, sondern wie Sie auf dieses Ereignis reagieren - was Sie tun, wenn es passiert. Das ist viel, viel wichtiger als, ob Sie den Fernseher an lassen oder ausschalten oder gar abstecken - obwohl das Fernsehen tatsächlich eine viel intensivere Aufmerksamkeit erzeugt, mit der sie verbunden werden. Wie ich schon sagte, die ganze Zeit passieren alle möglichen Ereignisse auf der ganzen Welt.


Frage: Ich möchte gern wissen, was Sie zu der Idee zu sagen haben, dass Strahlungen aus Gegenständen kommen, die einen verletzen können, dass Mikrowellen von Objekten ausgehen, obwohl sie ausgeschaltet sind; Aufenthalt in der Nähe von Strommasten; sein Haus in der Nähe von Stromleitungen zu haben und so weiter. Das hat kürzlich immer mehr öffentliche Aufmerksamkeit erhalten …


Antwort: Ja, sicher. Wir befinden uns hier in einem Universum voller Strahlung. Hier gibt es alle möglichen Arten von Strahlung: Da gibt es kosmische Strahlung, radioaktive Strahlung, Gammastrahlung, alle möglichen Strahlungen überall im ganzen Universum – das sind Energiewellen.


Nun, nehmen wir die Stromleitungen. Ich weiß, dass sich Leute in einigen Nachbarorten Sorgen machen, weil sie in der Nähe oder direkt unter den Stromleitungen leben. Zu der Zeit, als das veröffentlicht worden ist, waren es ungefähr 20 % der Bevölkerung, die an so einem Ort davon sehr stark beeinträchtigt werden. Das heißt auch, 80 % davon nicht betroffen zu sein scheinen. Wenn also 20 % ernste körperliche Reaktionen darauf zeigen, muss das berücksichtigt werden und es muss was getan werden. Aber 80 % sind wohl nicht davon betroffen. Nun ja, da gibt es einige, die sagen: „Vielleicht sind sie ja noch mehr betroffen und wissen es nicht. “Na gut, solange wir das nicht wissen, können wir auch nicht wirklich darüber reden. Wir können nur über die reden, die wir kennen."


Die meisten Menschen scheinen also davon nicht beeinträchtigt zu werden. Ich selbst benutze Mikrowellen schon seit vielen Jahren und sie haben mich noch nicht gestört. Andere Menschen können gar nicht in ihre Nähe kommen. Ich habe schon mit Leuten gearbeitet und ihnen geholfen, die nicht nur Mobilfunk nicht vertragen, sondern auch die elektromagnetische Strahlung nicht, die aus den Zimmerwänden oder Häuserwänden kommt. Diese ist konstant, solange sie ans elektrische Netz angeschlossen sind. So wird man dann die ganze Zeit in diesem elektromagnetischen Feld gebadet. Manche Menschen macht das ganz verrückt. Sie müssen sich davon fernhalten und es abschaffen. Und dann gibt es andere Leute, die das überhaupt nicht stört, besonders Leute, die sich an Orten, wie z. B. Manhattan oder Los Angeles, gut entwickeln und erfolgreich sind.


Aber was passiert hier? Es hat mit dem zu tun, was ich zuvor gesagt habe. Es hängt sehr stark davon ab, worauf jemand ausgerichtet ist. Es kommt auch nicht nur darauf an, welche Ausrichtung der Verstand hat, sondern es spielt auch der körperliche Gesundheitszustand eine Rolle. Je mehr Stress der Körper zu ertragen hat, sei es auf mentaler, emotionaler oder physischer Ebene, desto wahrscheinlicher ist es, dass er bei irgendwelchen Arten von Strahlung unterschiedlicher Intensitäten unerwünschte körperliche Reaktionen zeigt. Der Stress ist nicht immer sichtbar, aber man kann es manchmal daran erkennen, wie sich jemand verhält.


Je größer der Stress, desto weniger Strahlung braucht es, um jemanden zu beeinträchtigen. Es gibt eine Reihe von Leuten, die unter extrem starkem, konstantem Stress stehen, der aus vielen verschiedenen Quellen herrührt. Sie können nicht einmal die Ausdünstungen von Kerosin oder frischer Farbe oder Chemikalien von neuen Teppichen etc. vertragen – was wir hier auch als eine Art Strahlung betrachten können. Andere Leute stört das überhaupt nicht. Aber diese Menschen haben eine extreme Sensitivität. Deshalb kann das für sie tödlich sein.


Wir müssen verstehen, dass, wenn uns selber etwas nicht beeinträchtigt, andere Leute die Symptome nicht simulieren oder sich die Reaktionen einbilden. Verschiedene Menschen zeigen bei unterschiedlichen Konditionen von Verstand und Körper unterschiedliche Reaktionen auf ihre Umgebung. Aber das heißt auch, dass die wichtigsten Faktor dafür ihre körperliche und mentale Verfassung sind.


Die Wahlmöglichkeiten für diese Leute sind, entweder an der Veränderung ihrer gesundheitliche und mentale Verfassung zu arbeiten oder ihren Aufenthaltsort zu ändern. Jetzt ist es manchmal viel einfacher, seinen Aufenthaltsort zu wechseln. Aber wenn Sie ihre Verfassung nicht auch mit ändern, wird an jedem Aufenthaltsort, zu dem Sie wechseln, irgend etwas beeinträchtigendes auf Sie warten, weil sich ihr Stresslevel immer weiter aufstauen wird. Sie können dann am wunderschönsten Ort der Welt sein mit fließendem Wasser und Felsen und Blumen … und eine Priese Pollen oder nur das ständige Klatschen der Wellen an die Felsen … irgend etwas wird dort sein und sie beeinträchtigen, wenn Sie ihre mentale und körperliche Verfassung nicht ändern. Sich um beides zu kümmern, heilt oft schneller.


Im HUNA raten wir immer, das zu tun, was praktisch umsetzbar ist. Das Erste, was Sie tun müssen, wenn für Sie Lebensgefahr besteht oder eine ernsthafte Gesundheitsgefährdung, begeben Sie sich aus der Strahlung heraus, sofort!! Und dann beginnen Sie damit, an Ihrer Verfassung zu arbeiten – so ist es viel einfacher.


Wenn es irgendwelche Gründe gibt, familiäre, berufliche – und das sind alles Ihre eigenen Ideen und persönlichen Auffassungen – aus welchen Gründen sie auch immer glauben, dass Sie dortbleiben müssen, dann beginnen Sie besser ganz schnell, ihre gesundheitliche Verfassung zu ändern. Und der erste und schnellste Weg, damit zu beginnen, ist in körperlicher Hinsicht. Entspannung, Massage, … irgendwas, das dabei hilft, ihre Muskeln zu entspannen und irgendwas, das Sie etwas angenehmes erleben lässt, Meditation, was auch immer es braucht, um sich selber zu beruhigen und zu entspannen – wenn Sie glauben, dass Sie nicht sofort wegziehen können. Es von beiden Seiten anzugehen, bringt die schnellste Erleichterung.


Frage: Ich dachte immer, dass es gut ist, seine Ernährung zu verbessern und sich so gut wie möglich zu reinigen. Aber sensibilisiert man sich da nicht auch auf eine Art?


Antwort: Immer, wenn sie beginnen, etwas zu verändern – ob es gut oder schlecht ist – jede Art von Veränderung bringt dem Körper Stress. Es gibt eine Menge Studien, die das belegen. Jeder kann das an sich selbst beobachten – alle Arten von Veränderung produzieren Stress. Wenn Sie unter Stress stehen, sind Sie sensitiver. Das gilt auch, wenn Sie beginnen, Ihre Ernährung von einem Gewohnheitsmuster zu einem anderen zu verändern.


Alles ist miteinander verbunden. Wir haben im HUNA diese Auffassung, dass es keine Grenzen gibt. Alles, was wir im Leben tun, ist miteinander verbunden. Die Art zu denken ist verbunden mit unserer Art zu essen. Man kann das nicht trennen. Wenn Sie ihre Art zu denken ändern, können Sie beobachten, dass sich Ihre Ernährung mit ändert. Wenn Sie Ihre Ernährung ändern, können Sie beobachten, dass sich ihr Denken ändert. Alles bezieht sich auch auf alles andere.

Wenn Sie sich also dafür entscheiden – zu ihrem eigenen Wohl – dass es eine gute Idee ist, Ihre Ernährung zu ändern, und sie meinen, dass es reinigt und sie davon profitieren und es das ist, was Sie wollen, ist das gut. Aber während dieser Umstellungsphase wird es Veränderungen in Ihrem Körper geben. Manchmal verursacht die neue Ernährungsweise, dass Ihr Körper seine Spannung lockert und angesammelte Gifte freigibt, die schon sehr lange im Körper festgehalten worden sind. Das ist ein physiologischer Fakt. Und diese Gifte bewegen sich dann durch den Blutkreislauf und beeinflussen Ihre Zellen, das Gehirn, die Organe uns so weiter, und sie werden körperliche Reaktionen auslösen. Diese werden vorübergehen, solange Sie diesen Prozess weiter verfolgen und die Gifte einfach fließen lassen, um Ihren Körper so gut wie möglich zu entspannen. Das ist ein ziemlich kurzer Zeitraum, wenn Sie das durchhalten, aber es ist ein Entwicklungsprozess.


Manchen Leuten wird tatsächlich schwindelig, wenn sie beginnen, tief zu atmen, weil sie selten so tief geatmet haben. Und eine Sache, die tiefes Atmen bewirkt, ist körperliche Spannung zu lösen. Wenn Sie dann ein Schwindelgefühl spüren, sind das Gifte, die durch diese Entspannung in den Blutkreislauf schießen. Das kann eine Menge kleiner Effekte hervorrufen. Solange sie nicht von gravierenderer Natur sind, sind sie harmlos.


Sie wissen alle, dass Sie nicht sofort Gewicht verlieren, wenn wir zu fasten beginnen. Das Fett, das dort gelagert wird, ist eigentlich da, um Sie auf eine Art zu beschützen – emotional oder physisch. Deshalb ist das Erste, woran der Körper zu arbeiten beginnt, die Energie, die in der Anspannung festgehalten wird. Wenn Sie fasten, beginnt sich die körperliche Anspannung zu lösen und die Energie fließt wieder frei – Sie hätten nie gedacht, dass Sie so viel davon haben. Aber manchmal fließen auch die Gifte mit, die ebenfalls gelöst werden. Und deshalb kann es eine ziemlich „interessante“ Zeit werden. Aber diese Veränderungen kommen und gehen.


So können wir also sagen: Wenn Sie eine Sache verändern – irgendeine – wird sich alles, was damit verbunden ist, ebenfalls verändern.


Manche Menschen beginnen, eine Sache zu ändern, ein Verhaltensmuster oder eine Ernährungsweise oder ein Denkmuster, und dann bekommen sie diese unangenehmen Reaktionen in einem anderen Bereich Ihres Lebens und entscheiden, dass sie diese nicht so sehr mögen. Sie stoppen dann die Veränderung und machen wieder zu. Das kann auch passieren.


Wie auch immer – das Leben ist Veränderung. Ein Leben ohne Veränderung nennt man „Tod“. Das Leben ist Veränderung. Sie können das Bewusstsein dessen unterdrücken und es zurückhalten – Dinge verändern sich trotzdem. Und Sie können sich selber täuschen und so tun als hätten Sie alles unter Kontrolle – für eine wirklich lange Zeit - und endlich, wenn Sie das Limit dessen erreicht haben, was Sie jemals zu unterdrücken in der Lage sind – BAM – passiert etwas in Ihrem Leben – in ihrem Körper - in ihrem Kopf - in Ihren Beziehungen … - aber irgend etwas wird einrasten – was Sie als einen viel angenehmeren Entwicklungsprozess hätte haben können – wenn Sie es nicht bekämpft hätten, wenn Sie davor keine Angst gehabt hätten. Aber die Veränderung wird passieren, und je mehr Sie es unterdrücken, desto plötzlicher wird diese Veränderung stattfinden und desto unangenehmer wird es Ihnen erscheinen.


Es kann auch passieren, dass sich die Veränderung von dem, was Sie ihr ganzes Leben lang unterdrückt haben, durch die Leute um Sie herum und die Unterstützung, die Sie erhalten, zu einer plötzlichen Veränderung ganz ohne jeglichen Widerstand entwickelt und sich z.B. in Glückseeligkeit, Spontanheilung von Krebs, fantastische neue Erkenntnisse oder kosmisches Bewusstsein verwandelt – alles mögliche kann passieren. Das alles hängt von Ihrer gesundheitlichen und mentalen Verfassung ab und Ihrer Reaktion auf die Veränderung.








3 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page